Was siehst du?



In chaotischen Zeiten wie diesen, stellt sich die Frage, aus welcher Sicht und Perspektive wir auf die aktuelle Situation blicken.


Wenn ein Huhn und ein Adler auf dasselbe Ereignis schauen, dann ergeben sich zwei völlig unterschiedliche Bilder. Die Hühnerperspektive kann oft sehr hoffnungslos aussehen und uns beschweren, uns ratlos oder manchmal auch ohnmächtig machen. Doch wenn wir uns im Geist erheben, indem wir uns erinnern, dass wir göttliche Wesen sind, dann haben wir die Sicht des Adlers und können klar und deutlich sehen, was WIRKLICH ist! Das gibt uns neue Kraft, Zuversicht, Freude und Hoffnung!


Viele von uns sind müde und teilweise auch verunsichert, da sich alles noch hinzieht und es so scheint, als ob das Unlicht die Oberhand hat. Doch was zeigt sich uns, wenn wir es aus der höheren Perspektive betrachten? Ist es nicht so, dass uns die "Hühnersichtweise"- sprich das, was uns vor Augen geführt wird, eine riesengroße Täuschung ist?


Doch warum haben dann die dunklen Pläne und Absichten noch soviel Macht? Nun, sie haben nur dann Macht, wenn wir sie ihnen geben.


Wenn wir aus der höheren Perspektive darauf blicken, dann können wir eine extrem starke Zunahme von lichtvollen Energien wahrnehmen. Dieses helle Licht wirkt so stark, dass es nun alle Schatten erbarmungslos zum Vorschein bringt - und das erleben wir gerade.


Auch wenn die aktuelle Situation nicht leicht für uns ist, so hat doch alles seinen Sinn. Denn wie soll Neues und Reines auf unreinem Boden wachsen und sich entfalten? Somit muss alles Unreine, das schon sehr lange im Hintergrund wirkte, sichtbar an die Oberfläche kommen und sich entladen, wie bei einem heftigen Gewitter! Was machen wir bei einem starken Unwetter? Wir suchen uns einen sicheren und geschützten Ort, in dem Wissen, dass das Gewitter vorbeiziehen wird und die Luft und die Farben danach umso reiner und heller erstrahlen!


Lassen wir uns niemals entmutigen und täuschen, nur weil das Unwetter noch nicht vorüber ist! Der neue Morgen kommt ganz sicher! Vergessen wir nicht: Kurz bevor die Sonne aufgeht, ist die Nacht am dunkelsten!


Diese Sichtweise lässt uns in Zuversicht und Freude sein und so können unsere Flügel wachsen. Gebrauchen wir sie und erschaffen wir durch diese neue und höhere Sicht eine neue Realität!


Nutzen wir diese große Gelegenheit, um zu entdecken, wer wir WIRKLICH sind und was alles IN UNS steckt!


Lasst uns zusammenhalten und einander erinnern!


Guten Flug!







Aktuelles
Suche nach Stichwörtern